Lettland: Grünes Licht für Euro-Mitgliedschaft

Bereits mit Anfang 2014 wird wohl die Europäische Kommission der EU den Beitritt Lettlands zur Eurozone empfehlen. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass auch die Mitglieder der Europäischen Union dem Beitritt Lettlands zur Eurozone zustimmen.

Wird Lettland der 18. Mitgliedstaat der Europäischen Union?

Die Weichen sind einmal auf jeden Fall gestellt werden. Denn bereits am Mittwoch dürfte die Kommission der Europäischen Union ihre Empfehlung für Lettland abgeben, dass das Land der Eurozone beitreten dürfte. Auch wenn bislang offizielle Bestätigungen fehlen, kann man davon ausgehen, dass die Entscheidung am Mittwoch getroffen wird.

Empfehlenswert: Ein Besuch in Riga

Auch die Diplomaten waren sich einig und sprachen von einem „grünen Licht“ betreffend die Empfehlung Lettlands für die Eurozone. Auch Burkhard Balz, Abgeordneter aus Deutschland, sprach sich nicht gegen die Empfehlung aus und dementierte diese nicht. Balz ließ nicht locker und sprach immer wieder von einer „Euroreife, welche Lettland an den Tag legen würde“. Deutliche Worte, die sehr wohl dafür sorgen, dass die Letten bald ebenfalls in der Eurozone zu begrüßen sind. Bereits am 1. Jänner 2014 soll Lettland Mitglied der Eurozone werden

Aktuelle spricht alles für den Euro auch in Lettland

Der Antritt soll am 1. Jänner 2014 erfolgen. Die Letten wären somit der 18. Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Auch wenn die Mitglieder der Europäischen Union noch zustimmen müssen, kann dies nur eine reine Pflichtübung sein. Denn die Inflationsrate der Letten von 1,4 Prozent sowie auch das Budgetdefizit von 1,2 Prozent des BIPs beweisen, dass die Letten sehr wohl mit einer Gesamtverschuldung von 43,2 Prozent eurotauglich sind. Denn diese Werte sind für das krisengebeutelte Europa Traumwerte. Das Musterland der Staatshaushaltssanierung Die Letten gelten auch als Musterland im Bereich der Sanierung des Staatshaushaltes. Das Sparprogramm, welches nach dem Ausbruch der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 in Riga beschlossen wurde, hat bewiesen, dass das Land sehr wohl Ideen hatte und wettbewerbsfähiger wurde, auch wenn die Wirtschaft um ein Fünftel geschrumpft war. Auch Lohnstückkosten sind unter Kontrolle gebracht worden. Allesamt Gründe, weshalb wohl Lettland mit ziemlicher Sicherheit das 18. Mitglied der Eurozone werden wird. Denn bessere Werte wird wohl in naher Zukunft keiner der neuen Bewerber für die Eurozone aufweisen können.

Deine Meinung ist uns wichtig

*