Nächster Schlag für die Black Wings: Nach Niederlage Sperre gegen Stürmer

Rob Daum ist Trainer der Liwest Black Wings Linz und wirkte während des letzten Spiels ziemlich überrascht von seiner Mannschaft. Die Black Wings konnten nämlich gar nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und warensomit regelrecht von der starken Mannschaft von Villach beeindruckt. Sie verloren nämlich das Spiel sang- und klanglos mit 2:4 im ersten Viertelfinale der Erste-Bank-Eishockeyliga. Am heutigen Tage steht ebenfalls wieder ein sehr schwieriges Spiel auf dem Programm. Der Spielgestalter Martin Grabher-Meier wird nämlich nicht antreten können. Dieser fehlt aufgrund einer Gehirnerschütterung, die er sich im oben bereits erwähnten Spiel zu zog. Daneben fallen auch noch Rob Hisey und Danielmitterdorfer mit leichten Verletzungen aus. Dazu kommt auch noch, dass der Stürmer Biran Lebler für ganze drei Spiele gesperrt wurde. Lebler erfuhr ziemlich überraschend von dieser Sperrung als Ihm der Team Manager Perthaler ihm dies gestern nach dem Training mitteilte. Die Department of Player Safety ermittelt nämlich aufgrund eines Chekcks gegen einen Gegenspieler der sich am Sonntag bei der besagten Niederlage ereignete. Dabei checkte Lebler seinen Gegenspieler gegen die Bande, so dass er zu Boden fiel. Der besagte Spieler konnte zwar weiter machen, musste nach dem Spiel jedoch ins Krankenhaus gebracht werden um eine schlimmere Verletzunh ausschließen zu können.Lebler reagiert ziemlich geschockt als er von dieser Entscheidung der DOPS hörte.

Die nächsten Spiele für die Wings werden alle samt sehr harte Brocken werden!

Somit wird er seinem Team für die nächsten drei sehr wichtigen Spiele fehlen. Schlimmer macht es die Sache noch, dass Lebler der beste Schütze seines Teams ist. Ganze 31 Treffer hat er diese Saison schon erzielen können. Fest steht, dass die nächsten Spiele nicht leichter werden. Vor allem aufgrund der Sperre von Lebler. Er selber bedauert diese Entscheidung und hofft immer noch auf einen Freispruch im Bezug auf das Urteil. Doch hoffen lässt die Vergangenheit darauf nicht, denn nur in den seltensten Fällen wurden in den letzten Jahren Spieler nachträglich freigesprochen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*