Schwimmteich anlegen – Kosten und Anleitung

Der Schwimmteich kommt immer mehr in Mode und wird auch 2017 in einigen Häusern angelegt werden. Nicht nur bei Neubauten, sondern auch bei Bestandsimmobilien wird im Garten häufig darüber nachgedacht, dass ein Schwimmteich angelegt wird. Dort, wo früher ein Swimming Pool gebaut wurde, entscheiden sich heute viele Kunden dafür, einen schönen Schwimmteich anzulegen, welcher gegenüber dem Pool einige Unterschiede aufzuweisen hat.

Was ist eigentlich ein Schwimmteich? – Definition

Der Schwimmteich unterscheidet sich vom Swimming Pool vor allem dadurch, dass es sich um einen natürlichen Teich handelt, der komplett ohne Technik auskommt und der darüber hinaus natürlich auch keinen Strom benötigt, da hier z.B. in der Regel keine Pumpe installiert werden muss, werden keine Fliesen verlegt, wie es bei einem Swimmingpool in der Regel der Fall ist. Die alternativ beim Pool genutzte Plastik Wanne wird beim Naturteich ebenfalls nicht eingebaut, wenn dieser als Schwimmteich eingesetzt wird. Quelle: https://www.schwimmteich.co.at/haeufige-fragen   Bei einem Schwimmteich handelt es sich um einen natürlichen Teich, der eine Schwimmzone und eine Filterzone enthält. Neben dem Bereich in dem geschwommen werden kann gibt es meist am Ufer des Schwimmteiches einen Bereich in welchem Pflanzen wachsen. Hier gibt es jede Menge Plankton, was für die Aufbereitung des Wassers zuständig ist. Etwa die Hälfte der Gesamtgröße des Schwimmteiches wird genutzt, um das Wasser aufzubereiten, bzw. die Regeneration durchzuführen. garten-teich

Kann ein Schwimmteich komplett ohne Technik genutzt werden?

Ja, es ist möglich, dass der Schwimmteich komplett ohne Technik betrieben wird. In Österreich gibt es einige Schwimmteiche, die auch 2017 ohne Technik auskommen, weil sie entsprechend ausgeglichen sind. Es ist jedoch für jeden Schwimmteichbauer eine große Herausforderung einen entsprechenden Schwimmteich ohne Technik zu errichten. Hierbei kommt es unter anderem darauf an, dass in den richtigen Dimensionen gedacht wird und natürlich auch die richtigen Pflanzen eingesetzt werden. Bei der Auswahl der Bepflanzung gibt es ebenfalls einiges zu beachten, da hier sehr verschiedene Pflanzen eingesetzt werden können, wie zum Beispiel Unterwasserpflanzen, aber auch so genannte Sumpfpflanzen oder Röhrichtpflanzen.

Was kostet ein Schwimmteich?

Wer sich bei Pool for nature umschaut wird feststellen, dass es eine Menge an Faktoren gibt, die den Preis für einen Schwimmteich beeinflussen. Grundsätzlich ist es vor allem die Größe und vor allem auch der Aufbau des Teiches als treibende Faktoren für den Preis des Schwimmteiches in Österreich. Grundsätzlich muss bei einer Kostenkalkulation berücksichtigt werden, wie Groß und Tief die Schwimmzone des Teiches werden soll, denn daran orientiert sich in der Regel auch, wie groß der Bereich werden muss, der im Schwimmteich bepflanzt werden muss. Bei der Erstellung des Schwimmteiches kommt es ferner darauf an, mit welchen Gerätschaften gearbeitet werden kann. Wer mit einem großen Bagger direkt auf das Grundstück kann, um hier zu arbeiten, der kann ohne Probleme den entsprechenden Schwimmteich ausheben lassen. Sollte dies gar nicht der Fall sein, ist mit höheren Kosten zu rechnen, wenn das Loch für den Schwimmteich ausgehoben werden soll. Bei der Aushebung des Loches ist zu beachten, wie hoch der Grundwasserspiegel in der Region ist. Gerade in flachen Regionen mit niedrigen Grundwasserspiegeln ist es möglich, dass hier neue Herausforderungen warten. Ein wesentlicher Faktor bei den Kosten eines Schwimmteiches ist natürlich auch die Auswahl der Pflanzen und wie der Pflanzbereich vom Schwimmbereich getrennt wird. Grundsätzlich müssen die beiden Bereiche unterschiedlich aufgebaut werden. Es sollte beachtet werden, dass viele Schwimmteiche nicht nur tiefe Wasserzonen haben, sondern häufig auch Flachwasserzonen, in denen zusätzliche Pflanzen wachsen können. Eine grundsätzlich zu klärende Frage beim Schwimmteich ist es, zu entscheiden, ob ein so genanntes Stillgewässer oder ein Fließgewässer errichtet werden soll. Bei Fließgewässern werden häufig Pumpen eingesetzt, alternativ ist es aber auch möglich, dass zum Beispiel entsprechende Flüsse oder Bäche genutzt werden können, die über das eigene Grundstück verlaufen, um von hier Wasser abzuzweigen.

Welche Folgekosten kann ein Naturteich bzw. Schwimmteich mit sich ziehen?

Wer sich für einen Schwimmteich entscheidet, der muss damit rechnen, dass entsprechende Folgekosten auftreten. Sollte es sich um ein Gewässer handeln, dass z.B. mit Pumpen betrieben wird, dann ist es erforderlich, dass eine Pumpe mit Strom betrieben werden muss und natürlich auch Service und Wartungskosten entstehen können. Entsprechend beachtet werden muss auch, dass die Pflanzen teilweise gepflegt werden müssen. Wer eine zusätzliche Beleuchtung haben möchte, muss berücksichtigen, dass auch diese natürlich Strom kostet und erst einmal installiert werden muss. Im Zubehör und Fachhandel gibt es einige Möglichkeiten, Reinigungsmittel und Werkzeug für den Pool zu erwerben, was ohne Probleme eingesetzt werden kann, um den Schwimmteich auf Vordermann zu bringen.

Kann ich einen Schwimmteich selbst bauen?

Ja, es ist möglich, dass ein Schwimmteich selbst gebaut werden kann. Teilweise gibt es im Internet perfekte Anleitungen und sehr viel Zubehör, dass online erworben werden kann. Wichtig ist es dennoch, sich vorher umfangreich zu informieren und beraten zu lassen, da es gar nicht so leicht ist, einen wirklich schönen Schwimmteich zu bauen, der im Endeffekt auch über mehrere Jahre funktioniert. Gerade die Funktion über mehrere Jahre ist nicht sehr leicht und sollte grundsätzlich beachtet werden.

Deine Meinung ist uns wichtig

*