Tagesgeld in Österreich – Aktueller Zinsvergleich

Tages- und Festgeldkonten stellen für Österreicher auch in Zeiten des niedrigen Zinses immer noch die beliebtestes Geldanlagen überhaupt dar. Grund für die aktuelle Flaute in puncto Tagesgeldzinsen ist nach wie vor die Zinspolitik der europäischen Zentralbank, die die Leitzinsen auf einem Rekordniedrigniveau hält und dadurch die entsprechenden Geschäftsbanken ihren Anlegern aktuell nur einen sehr geringen Zinssatz anbieten können.

Tagesgeld Vergleich in Österreich

Da Tagesgeldkonten in der Regel jedoch die sicherste Anlageform überhaupt darstellen – weil einlagengesichert – sind diese auch weiterhin sehr beliebt in weiten Teilen der Bevölkerung, wenn es um eine flexible und zugleich auch sichere Geldanlage geht. Wie Sie in Zeiten des niedrigen Zinses dennoch ein paar gute Angebote für Tagesgeldkonten in Österreich an Land ziehen können, das haben wir für Sie in einem kurzen Artikel zusammengestellt. Eingegangen werden soll dabei zum einen auf die Möglichkeiten des Zinsvergleichs hinsichtlich der Tagesgeldkonten und zum anderen sollen die Kriterien in Sachen Konditionen näher durchleuchtet werden. Zuerst einmal sollte aber grundlegend geklärt werden, was es mit den Tagesgeldkonten eigentlich auf sich hat.

Tagesgeldkonten einmal unter die Lupe genommen

Wichtig: Konditionen vergleichen

Wichtig: Konditionen vergleichen

Bei einem Tagesgeldkonto handelt es sich im Grunde genommen um ein verzinstes Konto, welches jedoch ohne festgelegte Laufzeit eingerichtet wird. Der Kontoinhaber kann in diesem Zusammenhang täglich über sein Guthaben verfügen, dieses aufbuchen oder auch auf sein normales Bankkonto abbuchen. Ein Zahlungsverkehr vom Konto ausgehend – also z.B. das Begleichen von Rechnungen oder der Einkauf im Online-Shop können vom Tagesgeldkonto aus nicht getätigt werden. Tagesgelkonten besitzen einen wesentlichen Vorteil: sie unterliegen der europäischen Union und sind nicht zuletzt deswegen einlagengesichert.
  • Tipp: Achten Sie bei der Wahl der Tagesgeldanlage auch auf die jeweils richtige Versteuerung für ihre Zinserträge. Im Ratgeber von MoneYou auf https://www.moneyou.at/kundenservice/zinsertraege-richtig-versteuern finden Sie hierzu sinnvolle Tipps und Informationen, mit welchen Formularen bzw wie in welchem Fall beim Versteuern von Zinserträgen der Tagesgeldanlage bei MoneYou richtig vorgegangen wird.
Diese Einlagensicherung unterliegt in der Regel dem jeweiligen Land, in dem das entsprechende Kreditinstitut ansässig ist, jedoch gibt es auch Tagesgeldkonten, die die europäische Einlagensicherung im Komplettpaket bieten und keinerlei staatlichen Einlagensicherung im eigentlichen Sinne unterliegen. Anders als bei einem Festgeldkonto sind Tagesgeldkonten nicht festverzinst. Das heißt also, dass sich der etwaige Zinssatz von Zeit zu Zeit anpassen kann. Dieser Tagesgeldzins richtet sich in diesem Zusammenhang maßgeblich nach dem aktuellen Leitzins der Europäischen Zentralbank – es handelt sich präzise ausgedrückt hier um den so genannten Hauptrefinanzierungszins. Dabei sind die Zinsen eines Tagesgeldkontos jedoch in der Regel höher als bei einem Sparbuch – ebenfalls noch eine sehr beliebte Anlageform in Österreich. Da sich ja beide Kontoarten entsprechend am europäischen Leitzins orientieren, müssten die Zinssätze doch hier identisch sein? Der Unterschied hier begründet sich vor allem darin, dass die Banken, die Tagesgeldkonten anbieten, in der Regel reine Direktbanken sind – also ihre Geschäfte mit dem Kunden nur online abwickeln und dafür keinerlei kostspielige Filialen notwendig sind. Das spart der Bank natürlich Verwaltungskosten, die diese zum Vorteil ihrer Kunden positiv in Form von höheren Kapitalzinssätzen an diese auszahlen kann. Die Zinssätze für die Tagesgeldkonten an sich kann die Bank jedoch von Tag zu Tag ändern. Meist gibt es in diesem Zusammenhang noch zahlreiche Vergünstigungen oder vorteilhaftere Zinssätze für Neukunden, welche dann zwischen 3 und 12 Monaten von der Bank fixiert sind – hierzu im folgenden Abschnitt mehr.

Tagesgeld Konditionen in Österreich

Beachten sollte man beim Tagesgeldvergleich vor allem, dass zahlreiche Banken ihren Neukunden vorteilhafte Tagesgeld-Konditionen, wenn auch nur für einen bestimmten Zeitraum bieten. Hierzu sollte man einen Tagesgeldvergleich für Österreich im Internet verwenden, um so das beste Angebot in puncto Tagesgeldkonto ausfindig zu machen. Entsprechend hierfür gibt man den etwaigen Betrag im Vergleichsportal ein, welcher auf einem Tagesgeldkonto angelegt werden soll. Im nächsten Schritt findet der Vergleichsrechner sämtliche Angebote für Kapitalanleger in Österreich – listet dabei aber auch ausländische Kreditinstitute auf. Folgende Kriterien, die für den Anleger von Interesse sind, werden bei einem Tagesgeldvergleichsrechner im Netz miteinander verglichen und können den potentiellen Anleger die Wahl zum passenden Tagesgeldgeldkonto mit den jeweilig besten Konditionen durchaus erleichtern:
  • Tagesgeldzinssatz (entweder zeitweise fixiert als Neukundenbonus oder derzeitiger Zinssatz)
  • Art und Höhe der entsprechenden Einlagensicherung
  • Mindest- oder Höchsteinlage, zu der der jeweilige Zinssatz ausgezahlt wird
  • Ertrag pro Jahr
  • Zinsgutschrift monatlich, quartalsweise oder jährlich
Die etwaigen Angebote, die im Vergleichsrechner angezeigt werden, sind vielerorts noch von Bestandskunden oder anderen Neukunden bewertet und können teilweise in Form von Kommentaren unter den Angeboten eingelesen werden. Je nachdem, zu welchen Konditionen man Geld auf einem Tagesgeldkonto anlegen möchte, findet man so das individuell passende Angebot mit den besten Zinsen.

Fazit zum Thema Tagesgeldzinsvergleich in Österreich

Besonders als Neukunde erfährt man bei den Kreditinstituten immer wieder vorteilhafte Angebote, die es so als Bestandskunde einer Bank – egal ob Filial- oder Direktbank – nicht gibt. Es ist daher ratsam, sich von Zeit zu Zeit mit den nützlichen Tagesgeldvergleichsportalen zu beschäftigen, um so immer wieder die besten Konditionen für die Anlage des eigenen Kapitals auf Tagesgeldkonten nutzen zu können. Ein Zinsvergleich für Tagesgeldkonten im Netz ist zudem kostenlos und jederzeit verwendbar. Quellen und Vergleiche

Deine Meinung ist uns wichtig

*