Erste Bank und Sparkassen starten mit Apple Pay in Österreich

Es ist so weit. Nun bieten Banken und Sparkassen in Österreich die Bezahlung mit Apple Pay an. Sowohl online als auf offline ist es möglich mit dem Apple IPhone, dem Apple Tablet, dem Mac Book oder der Apple Watch zu bezahlen. Die ersten Kunden zeigen sich, laut Erfahrungsberichten zufrieden. Schenkt man Experten Glauben, so liegt in Apple Pay eine neue Möglichkeit zum Bezahlen, die Transaktionen im Alltag vereinfachen soll. Das Banking soll nicht nur einfach, sondern auch bequem für die Kunden werden. Berichte belegen, dass in Österreich das bargeldlose Bezahlen sehr beliebt ist.

Erste Bank und Sparkasse als Vorreiter

Die Erste Bank und die Sparkasse ermöglichen es Ihren Kunden seit dem 24.04.2019 Transaktionen mit Apple Pay zu machen. Bezahlt kann werden nachdem die Kreditkarte oder die Debitkarte zum Apple Wallet hinzugefügt wurden. Während in Deutschland Google Pay die Vormachtstellung eingenommen hat, ist es in Österreich Apple Pay.

Die Sicherheit im Fokus

Apple Pay wirbt mit einem hohen Sicherheitsfaktor. Weder auf dem Apple Gerät noch auf dem Apple Server werden die Kredit- oder Debitkarten Daten der Nutzer gespeichert. Anstelle der Speicherung der Daten stehen generierte Nummern, die im Sicherheitselement des Gerätes gespeichert werden. Nachdem der Code vorhanden ist, wird die Bezahlung mit dem Fingerabdruck oder der Face-ID bestätigt.
Stockfoto-ID: 238844338 Copyright: chrisd2105, Bigstockphoto.com

Apple Pay startet in Österreich
Stockfoto-ID: 238844338
Copyright: chrisd2105, Bigstockphoto.com

Apple Pay in Österreich

Apple Pay ist am 24.04.2019 in Österreich gestartet und kommt damit dem Google Pay Service zuvor. Mit Apple Pay ist ein kontaktloses Bezahlen möglich. Die einzige Voraussetzung dafür sind installierte Terminals an den betreffenden Kassen und ein Apple Gerät, das über eine biometrisches Erkennungsverfahren verfügt. Vorraussetzung für die Bezahlung ist der Apple Wallet. Zu dem Apple Wallet müssen entsprechend eine Kreditkarte oder eine Debitkarte hinzugefügt werden. Aktuell unterstützen neben der Sparkasse, N26 und die Erste Bank das System von Apple. Bei den Kreditkarten sind es Visa und Mastercard, die problemlos zum Apple Wallet hinzugefügt werden können.

Einfaches und schnelles Bezahlen

Mit Apple Pay können die verschiedensten Zahlungen einfach und schnell getätigt werden. Zahlreiche Dienstleister und Unternehmen bieten mittlerweile die Bezahlungsmethode von Apple an. So können von Taxi Rechnungen bis hin zu Getränken und Speisen zahlreiche Dinge mit Apple Pay bezahlt werden. Auch kann online mit Apple Pay bestellt werden. Für den Kunden fallen keine Kosten an. Hingegen stellt Apple, den Banken Kosten in Rechnung. Das macht die Bezahlmethode sehr nutzerfreundlich. Auch ist Apple Pay denkbar einfach zu verwenden. Unklar ist jedoch wie viel genau Apple den Banken verlangt.

Diese Läden akzeptieren Apple Pay in Österreich

Bisher kann Apple Pay in zahlreichen Geschäften genutzt werden. Zu den Geschäften zählen neben DM und Hofer ebenfalls H&M, Burger King, Metro, Penny und MediaMarkt. In der Presse war bereits die Rede von mehr als zehntausend verschiedenen Geschäften. Bereits im vergangenen Jahr hat sich das Bezahlen mit NFC-Karten in Österreich größter Beliebtheit erfreut. Studien haben gezeigt, dass gerade in alltäglichen Situationen wie dem Bezahlen von Lebensmitteln häufig zu NFC-Karten gegriffen wird. Aber auch in der gastronomischen Betrieben oder für die Verwendung von Taxis ist diese Bezahlmethode sehr beliebt. Aber auch das bargeldlose Bezahlen im Allgemeinen erfreut sich sehr großer Beliebtheit.

Speak Your Mind

*